Tippa ist eine Islandstute, knapp 20 Jahre alt und kam zu uns, weil sie schon längere Zeit unter starker Hufrehe litt, die ihre damalige Besitzerin mangels fähiger Fachleute im tiefsten Thüringen nicht in den Griff bekam. Ich war kurz davor, meine Hufpfleger-Ausbildung zu beenden, also beschlossen wir, dem Pony nach Kräften zu helfen. Tippa wurde bei uns wieder gesund und ist seither der beste Stressanzeiger für meinen Mann. Äußerst fein und sensibel nimmt sie jede mentale Regung wahr und reagiert entsprechend, hat aber auch sorgende und Trost spendende Anteile in sich.

Sie liebt den Kontakt zu Menschen, auch zu Kindern sehr, bricht diesen aber auch sehr schnell ab, wenn sie sich nicht gut aufgehoben fühlt.

Copyright @ All Rights Reserved

Die Wildpferde als

Lehrmeister