hat dazu noch Lungenprobleme, Arthrose und immer noch an den Folgen ihrer chronischen Hufrehe zu knabbern. Sie ist ein herzensgutes Pony, wird bei Unsicherheit schnell hektisch und planiert dann gerne mal den Boden auf der blinden Seite...

Unser Mucki <3

Municke

Municke kam das erste Mal vor etwa 10 Jahren mit 23 Jahren und ihrem Lebensgefährten Mucki zu uns. Beide waren klassisch aus "schlechter Haltung", Municke mit schlimmen Schnabelhufen aufgrund ihrer vernachlässigten Rehe, und Mucki fast verhungert aufgrund nicht behandelter Zahnproblematik. Beide waren schon zwei mal vermittelt nachdem sie sich erholt hatten, kamen aber jedes mal wieder zurück, zuletzt sogar unter relativ dramatischen Umständen, so daß wir ihnen versprochen hatten, daß sie nicht mehr umziehen müssen und hier sterben dürfen. Mucki hatte das leider drei Wochen später mit einem geplatztem Milztumor direkt in die Tat umgesetzt. So gesehen kam er also nr zum Sterben nach Hause. Ein schwerer Gang auch für uns, den wir aber voller Dankbarkeit gegangen sind, weil wir so wussten, daß wirklich alles für ihn getan wurde, was möglich war. Municke ist auf einer Seite blind und

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright @ All Rights Reserved

Die Wildpferde als

Lehrmeister